Feuerwehr Bad Staffelstein

Wassereinbruch in Baustelle am 23.04.2010

Wassereinbruch in Baustelle



  Am 23. April 2010, einem Freitagabend, alarmierten Anwohner die Polizei und die Feuerwehr, weil sie festgestellt hatten, dass die Baustelle der Hochwasserfreilegung ab der Höhe der neugebauten Brücke in der Angerstraße immer mehr voll Wasser lief.



Die Wehrleute der Staffelsteiner Feuerwehr setzten neben den bereitsvorhandenen Pumpen, weitere ein um die Baustelle vom Wasser zu befreien und eine Gefährdung der Anwhoner auszuschließen. Die Kameraden waren letztendlich bis ca. 2 Uhr nachts im Einsatz, bis sie verdient zu Bett gehen konnten. Bürgermeister Jürgen Kohmann machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und den Arbeit der Floriansjünger. Die Verantwortlichen der Baufirmen waren anwesend, um die Einsatzkräfte durch ihr Fachwissen zu unterstützen.



Zur genaueren Ursache können noch keinen Angaben gemacht werden.


Bei aller Ernsthaftigkeit dieses Vorfalls, ist es noch erwähnenswert, dass sich unser neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug in diesem Einsatz zum ersten Mal real beweisen hat.

 

 Die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften und folgenden Fahrzeug(en) vor Ort:
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
HLF 20/20
Löschgruppenfahrzeug
LF 16/12
 Tanklöschfahrzeug 
TLF 16/25
 Mehrzweckfahrzeug 
MZF
 
----- -----
 Alarmzeit:  23:16 Uhr
 Alarmstufe: 4 - Technische Hilfe klein
Einsatzbeschreibung: Hochwasser Baustellenbereich Angerstraße
Mitalarmierte Kräfte: -----
Einsatzende:  02:00 Uhr
Folgende Behörden oder Organisationen waren mit vor Ort:
 Polizei Rettungsdienst