Feuerwehr Bad Staffelstein

Maschinistentraining 2009

Maschinistentraining 2009

 

Die Kreisbrandinspetion Lichtenfels veranstaltete am 25.07.2009 erstmals auf dem Gelände vor der Stadthalle Lichtenfels ein Training für Fahrer von Feuerwehreinsatzfahrzeugen.

 

Ziel dieses Trainins war es, den Fahrzeugführern einige Übungen absolvieren zu lassen, welche in der eigenen Feuerwehr geübt und weitergegeben werden können, um das Feuerwehreinsatzfahrzeug besser beherrschen zu können.

 

"Sicherheit vor Schnelligkeit" sollte das Motto jedes Fahrzeugführers eines Einsatzfahrzeuges sein. Neben dem feuerwehrtechnischen Gerät transportiert der Maschinist auch die wertvollste Fracht...... seine Feuerwehrkameraden !!!Das Wichtigste bei Übungen und Einsätzen ist, dass alle Feuerwehrdienstleistenden unbeschadet von diesen wieder zurückkehren. Welche Verantwortung hier dem Maschinisten auf den Schultern liegt, sollte jeder Feuerwehrkamerad wissen. Wichtig für diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist neben dem Bertrauen der Mannschaft auch eine hervorragende Aus- und Fortbildung. Deshalb bot die Kreisbrandinspektion Lichtenfels dieses Maschinistentraining als Fortbildungsveranstaltung an.

 

Zu dieser Forbildung gehörte auch eine Schulung der Polizeiinspektion Lichtenfels zum Thema: "Sonder- und Wegerecht bei Einsatzfahrten" (nach §§ 35 & 38). Diese Forbildungsveranstaltung "Blaulichtbelehrung" sollte jeder Maschinist mindestens einmal im Jahr geschult bekommen.

 

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass diese Veranstaltung lehrreich und sinnvoll war und deshalb in den nächsten Jahren wiederholt werden sollte.

 

Folgende Übungsstationen wurden unter anderem für die Teilnehmer vorbereitet:

 

  • Einschätzen und befahren von Parcours mit verschiedenen Durchfahrtsbreiten, Fahren eines 90° Bogens
  • Slalomfahrt vorwärts und rückwärts
  • Seitliches Einparken in eine Parklücke
  • Rückseitiges Einfahren in eine Parklücke
  • Wenden auf engstem Raum
  • Testfragen für Fahrzeugführer
  • Befahren von mehrteiligen Schlauchbrücken

    Nun einige Eindrücke von diesem sehr hilfreichen und Eindrucksvollen Training: